Freiwilligendienst

Im September 2018 werde ich im Rahmen des Freiwilligendienstes Weltwärts für 12 Monate nach Südafrika gehen um dort in Kapstadt im Projekt Abalimi Bezekhaya tätig zu werden. Die gemeinnützige Organisation unterstützt die Bevölkerung der Townships bei dem Anlegen eigener Gemüsegärten, um aktiv der Armutsbekämpfung zu dienen und verkauft durch das Harvest of Hope Projekt wöchentlich Gemüseboxen als Einkommensquelle.

Das Weltwärts-Programm wurde vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung 2008 ins Leben gerufen und ermöglicht jungen Menschen zwischen 18 und 28 Jahren die Arbeit in einer Partnerorganisation in einem sogenannten Entwicklungsland.

In meinem Fall wird die Ausreise nach Südafrika durch die Entsendeorganisation South African German Network (kurz SAGE Net) ermöglicht, die Kontakte mit Partnerorganisationen in Südafrika pflegt und jährlich bis zu 30 Freiwillige entsendet. Der gemeinnützige Verein bietet den Freiwilligen unter anderem Vor-, Zwischen-, und Nachbereitungsseminare und Begleitung durch Mentoren vor Ort.

SAGE Net deckt zudem auch andere Tätigkeitsfelder wie Forschung, Fachkräfteaustausch und Veranstaltungen ab.

Auf diesem Blog werde ich während meinem Auslandsaufenthalt Berichte über neue Erfahrungen, Geschehnisse und Reisen sowie Fotos veröffentlichen um Interessierte in Deutschland auf dem Laufenden zu halten und über das Weltwärts-Programm sowie SAGE Net und Abalimi Bezekhaya aufzuklären.